Category: Germany

Export commodity child

This article was published in the German media, please click on this link for the original article. Ethiopian Family has given a son to Germany. The father hoped that it would be better off there. That’s why he lied. Adoption agencies and orphanages claim such lies – at the intercountry adoption market.

Anisha: Den Nonnen auf der Spur

Source:http://www.welt.de/die-welt 30.05.10 von Thomas Vitzthum Der Satz durchfuhr Anisha Mörtl wie ein Blitz: “Du bist ein gestohlenes Kind.” Der junge Mann, der sie damit konfrontierte, sah ihr ähnlich, dunkle Haut, dunkle Haare, dunkle Augen, indisch. Wie sie war er in ein Land zurückgekommen, mit dem ihn kaum mehr verband als das Gefühl, dort eigentlich hinzugehören.

Der verlorene Sohn

Source: TAZ 15.05.2010 AUSLANDSADOPTION Eine Familie in Äthiopien hat viele Kinder und kein Geld, um sie zu ernähren. Eine deutsche Familie hat Geld und will ein Kind. Zwischen ihnen vermittelt eine Agentur. Ein Geschäft mit der Hoffnung VON GRETA TAUBERT UND BENJAMIN REUTER Was hat er nur getan? Abadi Kebede* verharrt zusammengekauert auf einem Holzschemel…. Read more »

EXPORT COMMODITY CHILD

Source: http://www.taz.de The sonntaz of 15. May 2010 – informal translation: EXPORT COMMODITY CHILD  This Ethiopian Family has given a son to Germany. The father hoped that it would be better off there. That’s why he lied. Adoption agencies and orphanages claim such lies – at the intercountry adoption market. One is missing (summary) Export… Read more »

Auslandsadoptionen – das Geschäft mit der Armut

Source: WDR Mittwoch, 31. März 2010, 21.55 – 22.10 Uhr . (with English subtitles) Auch wenn die meisten kinderlosen Paare in Deutschland und Europa Gutes im Sinn haben, wenn sie ein Kind im Ausland adoptieren wollen – der jüngste Versuch, vermeintliche Waisenkinder aus Haiti ins Ausland zu schmuggeln, zeigt: Hinter der Adoptionsbranche steht eine markttüchtige… Read more »

Children or commodities?

Source: http://www.timesnow.tv/Children-or-commodities/articleshow/4340812.cms 17 Mar 2010, 1840 hrs IST 18 year old Anisha Mortel lives all alone in Germany. Abandoned by her foster parents after they separated, Anisha came to India in search of her biological mother who claims her daughter was sold off by a children’s home who had stolen her. TIMES NOW investigates the… Read more »

Fragen nicht erwünscht

Date: 2010-03-05 Source: www.bayerische-staatszeitung.de Nicht immer läuft bei Auslandsadoptionen alles rechtlich einwandfrei ab – das belegen auch Schicksale von in Bayern aufgewachsenen Kindern Die Zustände in vielen Kinderheimen in Schwellen- und Entwicklungsländern sind erbärmlich. Ob Adoptionen ins Ausland der richtige Lösungsweg sind, ist jedoch äußerst umstritten. 

Nepal – Skandal um Adoption von Kindern

Source: Welt Online 01.03.10| Das amerikanische Paar wollte ein kleines nepalesisches Mädchen adoptieren. Die Papiere waren vorbereitet und abgestempelt, die junge Familie war kurz davor, glücklich mit der neuen Tochter in die USA zurückzukehren. Doch plötzlich tauchten die leiblichen Eltern der Kleinen auf. Das Kind war gar keine Waise, wie behauptet. Im Gegenteil: ihre biologischen… Read more »

Ein Baby für 5000 Dollar

Source: www.welt.de  Von Sascha Lehnartz 8. Februar 2010, 04:00 Uhr Das Erdbeben hat Haitis Waisenhäuser verwüstet – Adoptionen stocken, und die Kinder leiden unter dem Chaos Port-au-Prince – “Foyer d’Espoir” heißt Hort der Hoffnung. Es ist der Name eines Waisenheimes, das knapp 20 Kilometer außerhalb von Port-au-Prince liegt, in Thomassin, einer bergigen Gegend, für die… Read more »